Einmütige Aufstellung der Landtags- und Bezirkstagskandidaten der SPD Mittelfranken

Die SPD Mittelfranken verabschiedete im Karl-Bröger-Zentrum in Nürnberg einmütig die Listen für die Kandidaten in den anstehenden Landtags- und Bezirkstagswahlen. Kampfkandidaturen und große Personalstreits blieben aus. „Die Mischung aus erfahrenen Sozialdemokraten und neuen Köpfen stimmt“, freute sich der SPD-Bezirksvorsitzende und MdB, Carsten Träger. Sein Fürther Genosse Horst Arnold führt die mittelfränkische Liste der Kandidaten in Sachen Landtag an, Christa Naaß (Ansbach) in Sachen Bezirkstag. „Wir machen Politik aus einem Guss, treten ganzheitlich auf, nehmen alle mit. Wir verknüpfen die Metropole mit den ländlichen Räumen. Beim großen Thema Sicherheit ist wichtig, dass wir unsere Freiheit nicht unseren Ängsten opfern. Ängste aufgreifen - ja, sich politisch von ihnen leiten lassen — nein“, setzte Arnold gleich erste Schwerpunkte. „Wir stehen für ein wirtschaftlich starkes, aber soziales und solidarisches Mittelfranken, das bunt und offen ist.Teilhabe für alle sicher zu stellen, sehen wir als wichtige Aufgabe an. Dafür gilt es, alle politischen Ebenen zu vernetzen“, ergänzte Naaß.

mehr